Zurück

SPD für zeitnahe Sanierung des Haus der Vereine

19.11.2016

Auf Antrag der SPD Fraktion hat die Stadtverordnetenversammlung im Juli einstimmig beschlossen, dass für das Haus der Vereine ein Sanierungsplan erstellt werden soll. Ziel dieses Plans ist die zeitnahe Kernsanierung des Haus der Vereine, die auch dem Werterhalt des Gebäudes dienen soll. Durch eine Modernisierung der Elektro- und Beleuchtungsanlagen sollen zukünftig Einsparungen bei den Betriebskosten möglich sein.

„Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass das gesamte Parlament damals unserem Antrag zugestimmt hat“, so Oliver Lott, Vorsitzender der SPD Eberstadt, “als wir nun aber die Details zu den Haushaltplanungen mitbekommen haben, sind wir aus allen Wolken gefallen.“ Nach derzeitigem Stand sind für die Jahre 2017 und 2018 im Haushalt der Stadt Darmstadt lediglich 50.000 Euro an Planungsmitteln für die Sanierung vorgesehen. Die Erfahrung zeigt, dass nicht eingestellte Projekte oftmals auf die lange Bank geschoben oder gar nicht umgesetzt werden.

Diese Summe sei eine riesen Enttäuschung, nachdem die Koalition sich zunächst ebenfalls für eine zeitnahe Sanierung ausgesprochen hat, bilanziert Dagmar Metzger als Stellvertretende Sprecherin der SPD Fraktion. Es zeige sich wieder ein bekanntes Muster dieser Koalition, erst werde angekündigt und dann auf die lange Bank geschoben. Mit 50.000 Euro in zwei Jahren lasse sich nicht viel machen, so Metzger weiter.

Positiv bewerten die Eberstädter Genossen jedoch die Tatsache, dass kurzfristig erforderliche Maßnahmen derzeit schon umgesetzt werden. So wurden laut Bezirksverwalter Achim Pfeffer bereits Arbeiten am Dach und im Außenbereich vorgenommen. „Wir hoffen, dass die kurzfristigen Sanierungen weiter ausgeführt werden. Letze Woche mussten sich die Sänger des Gesangsvereins „Germania“ bei ausgefallener Heizung und 5°C Außentemperatur einsingen“, kritisiert Daniel Tauschmann, Vorstandsmitglied der Eberstädter SPD, diesen unmöglichen Zustand. Diese und weitere in einer von Vereinsvertretern aufgestellten umformulierten Liste an Mängeln möchte die Eberstädter SPD kurzfristig eingesetzt wissen.

Die Vertreter der SPD werden daher in der nächsten Stadtverordnetenversammlung einen Antrag stellen, um die Mittel für das Haus der Vereine zu erhöhen. Sie gehen dabei in einer ersten Schätzung davon aus, dass 250.000 Euro eine realistische Summe sind. Seit 30 Jahren habe die Stadt nichts gegen die zunehmende Abnutzung unternommen, es werde nun Zeit, dass sich die Stadt ihrer Verantwortung stellt und die sichere Nutzung für die Vereine auch in Zukunft gewährleiste, schließt Oliver Lott.



Termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Am Rande...

Wir für Eberstadt

Kandidaten

Unsere Themen